Illustration mit vielen unterschiedlichen Menschen, unterschiedlicher Herkunft und Religion symbolisiert eine pluralistische und offene Gesellschaft.

Wieslocher Partnerschaft für Demokratie

Was ist eine Partnerschaft für Demokratie (PfD)?

Die lokalen „Partnerschaften für Demokratie“ machen sich mit konkreten Maßnahmen vor Ort für Vielfalt und Demokratie stark. Um insbesondere Jugendliche für ein Engagement zu gewinnen, können partizipativ gestaltete Jugendforen eingerichtet werden.

In den Partnerschaften kommen Verantwortliche aus der kommunalen Politik und Verwaltung sowie Aktive aus der Zivilgesellschaft, aus Kirchen, Vereinen oder Verbänden bis hin zu engagierten Bürgerinnen, Bürgern und Jugendlichen zusammen.

Gemeinsam entwickeln sie auf die konkrete Situation vor Ort abgestimmte Strategien und setzen Handlungskonzepte zur Förderung von Demokratie und Vielfalt um. Die Partnerschaft für Demokratie Wiesloch wurde 2019 durch die Stadt Wiesloch und das Bündnis für Demokratie und Toleranz e.V. Wiesloch initiiert. Sie ist eine von über 300 Partnerschaften, die sich im Sinne des Bundesprogramms Demokratie leben! Für ein vielfältiges, gewaltfreies und demokratisches Miteinander gebildet haben.

Seit der ersten Bewerbung um eine Anerkennung als Partnerschaft für Demokratie unterstützt uns der Verein „Bündnis für Demokratie und Toleranz e. V. Wiesloch“

Unterstützen sie die Arbeit des Vereins „Bündnis für Demokratie & Toleranz e. V. Wiesloch“

zur offiziellen Bündnis-Website

Jetzt Mitglied werden

Aktuelle Projekte

11.02.2024

Programmheft – Internationale Wochen gegen Rassismus Wiesloch 2024

Titelbild zu unserem Beitrag zur Ankündigung der Internationalen Wochen gegen Rassismus 2024

Rund um den 21.März, den UN-Tag gegen Rassismus, finden seit vielen Jahren bundesweit mehrere tausend Veranstaltungen statt.

Wir freuen uns sehr, dieses Jahr zum zweiten Mal die „Internationalen Wochen gegen Rassismus“ in Wiesloch zu koordinieren. Wir laden Sie recht herzlich ein und wünschen Ihnen bereichernde Begegnungen, neue Einblicke und viel Freude auf den Veranstaltungen.

Hier ist das Programmheft zu den Internationalen Wochen gegen Rassismus Wiesloch 2024 zum Herunterladen oder Anschauen.

Hier sind zwei Highlights aus dem Programmheft:

Plakat zur Ankündigung der Lesung mit Tijan Sila im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus am 12.03.2024 in der Stadtbibliothek Wiesloch
Plakat zur Ankündigung der Podiumsdiskussion zum Thema "Gemeinsam für Vielfalt" im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus am 19.03.2024 im Kulturhaus Wiesloch
Wochen gegen Rassismus - Plakat mit dem Überblick über die Veranstaltungen 2024
Plakat zur Ankündigung der Internationalen Wochen gegen Rassismus in Wiesloch und Umgebung 2024
Mehr dazu
09.02.2024

Reform des Asylrechts – Untergang der Menschenrechte?

Podiumsdiskussion und Gespräche

Termin: Dienstag, 27.02.2024, 19.30 Uhr

Ort: Palatin Wiesloch, Ringstr. 17 – 19, Minnesängersaal

Eintritt frei

Vor kurzem wurde das gemeinsame europäische Asylsystem reformiert. Dies geschah auch unter dem Druck rechtsextremer Propaganda, Anfeindungen und „Angstmacherei“. Wie wird sich die Reform auf Europa, Deutschland, Wiesloch auswirken? Bleiben die Menschenrechte auf der Strecke? Ist Einwanderung ein Wohlstandsfaktor oder eine Bedrohung?

An der Podiumsdiskussion nehmen teil:

Annalena Wirth (SPD Mannheim und Kandidatin für das Europaparlament),
Günter Burkhardt (Referent der Stiftung gegen Rassismus und Vorstand PRO ASYL),
Annegret Sonnenberg (Leiterin des Netzwerk Asyl Wiesloch),
Anne Feßenbecker (Mannheimer Rechtsanwältin mit Fachgebiet Asylrecht).

Moderiert wird der Austausch von Monika Gessat vom Netzwerk Asyl Wiesloch.

Die Vielfalt der Blickwinkel verspricht eine interessante Mischung der Beiträge zu Menschenrechten, Demokratie und Rechtsstaat. Im Anschluss hat das Publikum Gelegenheit, mit den Podiumsmitgliedern in kleinen Gruppen ins Gespräch zu kommen und sich auszutauschen.

Veranstalter: Bündnis für Demokratie und Toleranz e.V. Wiesloch im Rahmen der Partnerschaft für Demokratie Wiesloch des Bundesprogramms Demokratie leben!

Mehr dazu
13.09.2023

Koordinierungstreffen zu den „Wochen gegen Rassismus 2024“ am 19.10.2023

Im Bild ist der Text "Zusammen gegen Rasismus - 100% Menschenwürde" in Form eines runden Stempels zu lesen

Einladung zum Koordinierungstreffen der Internationalen Wochen gegen Rassismus Wiesloch 2024

Die UN-Aktionswochen gegen Rassismus werden jährlich bundesweit mit zahlreichen Veranstaltungen feierlich begangen. Wir freuen uns, im März 2023 die Aktionswochen erstmalig für Wiesloch und Umgebung koordiniert zu haben. Das entstandene Programm mit 15 Veranstaltungen und Aktionen verschiedener Wieslocher und Walldorfer Einrichtungen stieß auf großes Interesse der Zivilgesellschaft. Herzlichen Dank für Ihr Engagement!

Auch kommendes Jahr möchten wir gemeinsam mit Ihnen ein Zeichen gegen jede Form der gruppenbezogenen Menschenfeindlichkeit und für eine offene, tolerante und friedvolle Gesellschaft setzen.

Dazu möchten wir Sie recht herzlich zu einem

Koordinierungstreffen am Donnerstag, den 19.10.2023 ab 18:30 Uhr in den Ratssaal der Stadt Wiesloch (Rathaus Wiesloch, Marktstr.13, 69168 Wiesloch)

einladen.

Anmeldungen bitte bis 15.10.23 unter kuf@demokratie-wiesloch.de oder 06222 3053942.

Das Motto der kommenden Wochen gegen Rassismus vom 11. bis 24. März 2024 lautet „Menschenrechte für alle“. Beim Koordinierungstreffen möchten wir uns mit Ihnen darüber austauschen, wie Sie Teil der Aktionswochen werden können und welche finanziellen Fördermöglichkeiten es für Aktionen rund um das Thema gibt.

Mehr dazu
13.09.2023

Ebru-Kunstworkshop und interkultureller Austausch am 26.09.2023

Beispiel für die Ebru-Kunst auch als Türkisches Marmorpapier bekannt

Die Ebru-Kunst, welche seit dem 17. Jahrhundert auch unter dem Namen „Türkisches Marmorpapier“ bekannt ist, ist eine besondere Form von Malerei auf einer Wasseroberfläche, welche anschließend auf Papier übertragen wird. Ebru hat ihren Ursprung in Asien und ist mit der Zeit über Persien nach Anatolien gelangt, wo sie weiterentwickelt wurde und ihre jetzige Form angenommen hat. Jeder Tupfer, der aus dem Pinsel auf das Wasser fällt, jede Farbkombination, jedes entstandene Kunstwerk ist einzigartig und besonders, genau wie jeder einzelne Mensch und jede Kultur.

Die Kunstpädagogin Frau Yazıcı führt in die Welt der schwimmenden Farben ein und garantiert, dass selbst Ungeübte und Anfänger bunte und individuelle Kunstwerke mit nach Hause nehmen werden. Vorkenntnisse sind also nicht notwendig. Die Teilnahme ist kostenfrei und nur durch Anmeldung unter kuf@demokratie-wiesloch.de oder 06222 3053942 möglich.

Dies ist eine Kooperationsveranstaltung mit dem Jugendmigrationsdienst Wiesloch des IB Nordbaden e.V. und wird gefördert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“

Mehr dazu
13.09.2023

WIWA Bewegungstag. „Gemeinsam in Aktion“ am 24.09.2023 in Wiesloch

Teilabbildung aus dem Flyer zum WiWa-Bewegungstag 2023

Gemeinsam mit zahlreichen aktiven Wieslocher und Walldorfer Vereinen beteiligen wir uns am traditionellen „WIWA Bewegungstag“.

Unter dem Motto „Demokratie leben, vor Ort etwas bewegen!“ stellen wir unsere Arbeit an einem Infostand vor und haben für unsere Besucher*innen einige Überraschungen vorbereitet:

Machen Sie mit beim Demokratie-Quiz und gewinnen Sie verschiedene Geschenke. Wir freuen uns über einen Austausch mit Ihnen. Der WiWA Bewegungstag findet statt am Sonntag, den 24.09.23 zwischen 14.30 Uhr und 18:00 Uhr in den Sportanlagen am Stadion in der Parkstraße Wiesloch

und bietet zahlreiche Aktivitäten für Groß und Klein. Den Flyer mit allen Angeboten verschiedener Vereine können Sie hier anschauen bzw. herunterladen.

Mehr dazu
13.09.2023

Interkulturelle Woche Wiesloch: 21.09. bis 04.10.2023

Plakat zur Ankündigung der Interkulturellen Woche 2023

Wir freuen uns, zusammen mit verschiedenen engagierten Wieslocher Organisationen die Interkulturelle Woche zu koordinieren. Mit Lesungen, Kunstworkshops, Führungen und einem gemeinsamen Marktstand bietet die Interkulturelle Woche viel Raum für Begegnungen und den interkulturellen Austausch.

Das gesamte Programm finden Sie hier zum Anschauen bzw. Herunterladen.

Mehr dazu

News und Presse

09.02.2024

Reform des Asylrechts – Untergang der Menschenrechte?

Podiumsdiskussion und Gespräche

Termin: Dienstag, 27.02.2024, 19.30 Uhr

Ort: Palatin Wiesloch, Ringstr. 17 – 19, Minnesängersaal

Eintritt frei

Vor kurzem wurde das gemeinsame europäische Asylsystem reformiert. Dies geschah auch unter dem Druck rechtsextremer Propaganda, Anfeindungen und „Angstmacherei“. Wie wird sich die Reform auf Europa, Deutschland, Wiesloch auswirken? Bleiben die Menschenrechte auf der Strecke? Ist Einwanderung ein Wohlstandsfaktor oder eine Bedrohung?

An der Podiumsdiskussion nehmen teil:

Annalena Wirth (SPD Mannheim und Kandidatin für das Europaparlament),
Günter Burkhardt (Referent der Stiftung gegen Rassismus und Vorstand PRO ASYL),
Annegret Sonnenberg (Leiterin des Netzwerk Asyl Wiesloch),
Anne Feßenbecker (Mannheimer Rechtsanwältin mit Fachgebiet Asylrecht).

Moderiert wird der Austausch von Monika Gessat vom Netzwerk Asyl Wiesloch.

Die Vielfalt der Blickwinkel verspricht eine interessante Mischung der Beiträge zu Menschenrechten, Demokratie und Rechtsstaat. Im Anschluss hat das Publikum Gelegenheit, mit den Podiumsmitgliedern in kleinen Gruppen ins Gespräch zu kommen und sich auszutauschen.

Veranstalter: Bündnis für Demokratie und Toleranz e.V. Wiesloch im Rahmen der Partnerschaft für Demokratie Wiesloch des Bundesprogramms Demokratie leben!

Mehr dazu
Im Bild ist der Text "Zusammen gegen Rasismus - 100% Menschenwürde" in Form eines runden Stempels zu lesen

13.09.2023

Koordinierungstreffen zu den „Wochen gegen Rassismus 2024“ am 19.10.2023

Einladung zum Koordinierungstreffen der Internationalen Wochen gegen Rassismus Wiesloch 2024

Die UN-Aktionswochen gegen Rassismus werden jährlich bundesweit mit zahlreichen Veranstaltungen feierlich begangen. Wir freuen uns, im März 2023 die Aktionswochen erstmalig für Wiesloch und Umgebung koordiniert zu haben. Das entstandene Programm mit 15 Veranstaltungen und Aktionen verschiedener Wieslocher und Walldorfer Einrichtungen stieß auf großes Interesse der Zivilgesellschaft. Herzlichen Dank für Ihr Engagement!

Auch kommendes Jahr möchten wir gemeinsam mit Ihnen ein Zeichen gegen jede Form der gruppenbezogenen Menschenfeindlichkeit und für eine offene, tolerante und friedvolle Gesellschaft setzen.

Dazu möchten wir Sie recht herzlich zu einem

Koordinierungstreffen am Donnerstag, den 19.10.2023 ab 18:30 Uhr in den Ratssaal der Stadt Wiesloch (Rathaus Wiesloch, Marktstr.13, 69168 Wiesloch)

einladen.

Anmeldungen bitte bis 15.10.23 unter kuf@demokratie-wiesloch.de oder 06222 3053942.

Das Motto der kommenden Wochen gegen Rassismus vom 11. bis 24. März 2024 lautet „Menschenrechte für alle“. Beim Koordinierungstreffen möchten wir uns mit Ihnen darüber austauschen, wie Sie Teil der Aktionswochen werden können und welche finanziellen Fördermöglichkeiten es für Aktionen rund um das Thema gibt.

Mehr dazu
Beispiel für die Ebru-Kunst auch als Türkisches Marmorpapier bekannt

13.09.2023

Ebru-Kunstworkshop und interkultureller Austausch am 26.09.2023

Die Ebru-Kunst, welche seit dem 17. Jahrhundert auch unter dem Namen „Türkisches Marmorpapier“ bekannt ist, ist eine besondere Form von Malerei auf einer Wasseroberfläche, welche anschließend auf Papier übertragen wird. Ebru hat ihren Ursprung in Asien und ist mit der Zeit über Persien nach Anatolien gelangt, wo sie weiterentwickelt wurde und ihre jetzige Form angenommen hat. Jeder Tupfer, der aus dem Pinsel auf das Wasser fällt, jede Farbkombination, jedes entstandene Kunstwerk ist einzigartig und besonders, genau wie jeder einzelne Mensch und jede Kultur.

Die Kunstpädagogin Frau Yazıcı führt in die Welt der schwimmenden Farben ein und garantiert, dass selbst Ungeübte und Anfänger bunte und individuelle Kunstwerke mit nach Hause nehmen werden. Vorkenntnisse sind also nicht notwendig. Die Teilnahme ist kostenfrei und nur durch Anmeldung unter kuf@demokratie-wiesloch.de oder 06222 3053942 möglich.

Dies ist eine Kooperationsveranstaltung mit dem Jugendmigrationsdienst Wiesloch des IB Nordbaden e.V. und wird gefördert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“

Mehr dazu

Langfristig angelegtes Kooperations- und Unterstützungsnetzwerk

Die PfD Wiesloch ist ein langfristig angelegtes Kooperations- und Unterstützungsnetzwerk, das von der aktiven Beteiligung ihrer Partnerinnen und Partner lebt und offen ist für alle hauptamtlichen und ehrenamtlichen Organisationen und Akteurinnen und Akteure, die sich in Wiesloch und Umgebung im Sinne des Bundesprogramms engagieren. Das Kernelement einer Partnerschaft für Demokratie ist die Förderung und Stärkung einer lebendigen, vielfältigen und offenen Demokratie durch aktive Kooperationen von Politik, Verwaltung, Organisationen, Institutionen und Zivilgesellschaft.

Durch die Auseinandersetzung mit Werten und Haltungen wird ein demokratisches Gemeinwesen erlebbar, das aktiv in der Gesellschaft wirkt und diese mitgestaltet.

Ziel ist es, zwischen den Partnerinnen und Partnern eine langfristige, lokale Partnerschaft zu knüpfen, die als solidarische Gemeinschaft ein sichtbares Zeichen gegen Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit und für eine starke Demokratie setzt.

Ansprechpartner

Koordinations- und Fachstelle

Aynur Bağdelen
IB Außenstelle Wiesloch
Ringstraße 23, 69168 Wiesloch
Telefon 06222 3053942

Federführendes Amt

Uwe Maschke
Stadtverwaltung Wiesloch
Marktstraße 13, 69168 Wiesloch
Telefon 06222 84 4041